Durchsuchen nach
Schlagwort: Alltag

9.9.2021

9.9.2021

Die ersten Schulwochen sind vorbei und was soll ich sagen? Jetzt geht es los mit dem Ernst des Lebens und die gechillten Nachmittage sind vorbei. Letzte Woche dachte ich noch es geht mit den Hausaufgaben (auch wenn es da schon Heulen und Zähneklappern gab), aber das lag leider daran, dass wir die Hälfte vergessen hatten. Die Hausaufgaben findet man als Elternteil in einem gut auf der Homepage verborgenen Wochenplan, was ja eine tendenziell hilfreiche Information gewesen wäre…wissen wir das nun also auch. Da zwei Buchstaben die Woche gemacht werden und man das schreiben ja schon sehr üben muss (besonders mit einem ausgesprochenen Malmuffel als Kind), mussten wir das also diese Woche nachholen. Und man muss das Heldenkind zu jeeedem einzelnen Buchstaben überreden. Da extra gesagt wurde, dass man sich daneben setzen und darauf achten soll, dass es ordentlich ist, ist da auch nix mit Eigenverantwortung. Wir machten also einmal 1,5 h, einmal 1 h und einmal 1,25 h Hausaufgaben. Bzw sahen dem Heldenkind beim Trödeln zu. Auf dem Elternabend wurde gesagt, dass das Ganze max 20 min dauern soll, aber es wurde nicht gesagt, dass man was weglassen kann. Aber Pausen soll man machen. Tolle Idee, leider haben wir aber zwischen SFO und Abendessen nur 1,75h Stunden … Ich hoffe also, dass das Heldenkind irgendwann schneller wird… Wenigstens gibt es Do und Fr keine Hausaufgaben. Hurra, Schule!

Dafür bin ich jetzt aber immerhin nach norwegischer Definition voll geimpft! Ich hatte mir fest vorgenommen diesmal auch nix von Nebenwirkungen zu merken, aber am Tag nach der Impfung hing ich dann doch ziemlich durch. Aber jetzt ist das endlich erledigt und ich muss mir nur noch Sorgen um das Heldenkind machen, wenn jetzt im Winter ungebremst die Coronawelle durch die Schulen rauschen wird…egal wie sehr alle beteuern, dass es für Kinder nicht gefährlich ist, ich finde das gruselig.

Morgen gehen wir den neuen Impfstatus dann mit einer Abendveranstaltung von des Heldenmannes Arbeit „einweihen“. Das wird seltsam mit so vielen Menschen. Ich hoffe es gibt wenigstens gutes Essen!

Es hat übrigens nicht geregnet, es waren heute 20° und ich war mit dem Heldenkind baden… Wäre ja toll, wenn man nicht die ganze Zeit so ein penetrantes Klimawandelwarnläuten im Kopf hätte. Zu diesem Thema noch mein Aufreger der letzten Wochen, denn: wir werden auch diesmal wieder nicht wählen dürfen. Nachdem es ja bei der Europawahl daran gescheitert ist, dass der nette Herr aus unserer letzten Wohnsitzgemeinde keine PLZ auf den Umschlag geschrieben hat, haben wir dieses Jahr unseren Eintrag ins Wahlregister schon vor Monaten beantragt. Angerufen ob alles angekommen und ok ist – ja, aber das Wählerverzeichnis wird erst 6 Wochen vor der Wahl erstellt. Ohje, dachten wir da schon. Dann hieß es die Unterlagen seien am 13.8. rausgegangen. Bei der Nachfrage warum sie nicht ankommen hieß es dann letzte Woche „Ach Nee, ging doch nicht raus, wir haben zu wenig Wahlzettel bestellt.“…what??? Aber jetzt seien sie losgeschickt, ganz sicher. Bis heute nichts angekommen. Sonntag fährt nochmal wer nach D, der die da in die Post geben könnte, aber ich sehe schwarz…

Wäre also schön, wenn alle die wählen können das bitte tun, und gerne jemanden der dafür sorgt, dass das Heldenkind im erwachsenen Zustand noch einen halbwegs lebenswerten Planeten zum drauf wohnen hat. Ich könnte echt kotzen…

29.08.2021

29.08.2021

Morgen ist er da, der große Tag: Dann bin ich endlich zweimal geimpft, whoopwhoop! Ich bin fest entschlossen 14 Tage später mein Schneckenhaus zu verlassen und meine Nachbarn zum Essen einzuladen. Und mir endlich ein Konzert der Band von Nachbar 2 anzuhören, denn der hat mich schon x mal eingeladen. Und uns wieder eine echte P&P Runde zu suchen, mit wirklichen Menschen. Jetzt muss ich nur noch meine gut antrainierte Abneigung gegen Menschenansammlungen niederknüppeln – mal gucken.

Schulwoche 2 haben wir auch erfolgreich absolviert. Es gibt hier so eine Følgegruppe von Kindern, die begleitet von einem Erwachsenen gemeinsam zur Schule gehen und die hier jeden Morgen vorbeilaufen. Da wollte das Heldenkind gerne mit und somit war der Stressfaktor der Woche herauszufinden wie das organisiert ist und wie ich da dann auch meinen Anteil beitragen kann – man sollte ja nicht denken wie kompliziert das sein kann. Dann hatte ich es organisiert und Freitag war das Heldenkind prompt erkältet und musste zu Hause bleiben…nunja! Ansonsten gab es das erste Mal Hausaufgaben, und das Heldenkind kann jetzt i`s schreiben. Hurra! Die gibt es hier immer Montag und zu Donnerstag müssen die fertig sein. Das ist eigentlich ganz gut, mal gucken wie lange das Heldenkind noch motiviert ist.

Am Donnerstag war ich dann nochmal Turorientering machen (denn wir haben hier gerade unfassbare 20° !) und bin wieder ganz begeistert welche hübschen Orte ich dadurch entdecke, die ich sonst nie gefunden hätte. Auch wenn ich über ganz schön viele Hügel radeln musste um dort anzukommen.

Storhaug

Jetzt habe ich gerade das Heldenkind im Leos Lekeland zum Geburtstag feiern abgeladen und sitze die zwei Stunden bis zum Abholen auf einem sonnigen Hügel im Wald ab und schreibe/lese. Könnte schlimmer sein;)

21.08.2021

21.08.2021

Ich gehe etwas nach…

Am Donnerstag hatte das Heldenkind Einschulung. Schultüten oder irgendwelche Feierlichkeiten gibt es hier ja nicht, aber so ein bisschen musste das trotzdem sein. Also Abends noch fix eine Schultüte gebastelt und als Geschenk gab es ein leeres Monsterhandbuch, denn das Heldenkind möchte all die coolen Monster die er sich so ausdenkt gerne aufmalen und ihre Eigenschaften aufschreiben. Ich erwähnte schon, dass unser kleiner Nerd sehr gerne Pathfinder Monsterhandbücher anguckt?;) Auf jeden Fall ist das ein perfekter Grund schreiben zu lernen, finde ich. Und nun haben wir auch ein schönes Buch dafür.

Bei der Einschulung versammelten sich dann alle auf dem Schulhof und es wurden dann immerhin zwei Lieder von den Zweitklässlern gesungen, so dass es auch etwas festlich war. Dann wurden alle Schüler einzeln aufgerufen und von der Rektorin (wir dürfen sie ruhig Kristin Rektor nennen – cool, sie darf mich dann auch Sarah Geophysikerin nennen!) überschwänglich begrüßt zu werden. Ich stellte fest: Wir haben ein sehr mutiges Kind (das vor keinem Hindernis zurückschreckt und einfach zwischen den Beinen der Leute vor sich durchkrabbelte als er aufgerufen wurde und die ihn nicht hörten – da schmilzt das Mutterherz 😀 Kommentar: Oh, da kommer Yannick krypende!) aber das überraschte mich jetzt eigentlich nicht. Dann entschwanden die Kinder in Sonnen- bzw. Mondraum und fertich:)

Für uns Eltern gab es dann noch eine sehr humoristische Infoveranstaltung der dienstältesten Erstklassenlehrerin (ich vermute die hat das schon so ein, zwei Mal gemacht) von der ich tatsächlich zwar die meisten Witze, allerdings leider immer noch nicht alle relevanten Infos verstand. Immerhin weiss ich jetzt, dass die Schule von 8:30 – 13:10 geht (nicht ganz irrelevant, ich fragte mich schon sehr lange wann das morgens eigentlich losgeht!) und das Kind seine Trinkflasche nur leer mitbringen soll (aha!) – aber ob wir jetzt bei den Hausaufgaben helfen sollen oder genau das Gegenteil, das muss ich dann beim Elterngespräch noch mal fragen;)

Das Heldenkind fand auf jeden Fall Schule noch toller als SFO und ich hoffe jetzt einfach mal sehr, dass das so bleibt.

13.08.2021

13.08.2021

Die erste Woche SFO (= Hort) ist vorbei und nächste Woche Donnerstag kommt das Heldenkind schon in die Schule!! Mein kleines großes Heldenkind. Ich bin sehr froh, dass er das erste Jahr hier hat, dann kann er noch ein bisschen länger spielen.

Es läuft aber sehr gut. Montag morgen war er noch etwas skeptisch, weil da noch so viel Orgakram mit rumführen und Regeln erklären war. Aber seitdem findet er es toll. Direkt angegliedert ist eine Sporthalle wo sie schon Hockey spielen und Trampolin springen waren, Donnerstag war ein Ausflug auf einen Bauernhof mit Grillen und am liebsten darf ich ihn erst ganz am Ende abholen, dann liest ihm die Betreuerin nämlich noch lustige Taschenbücher vor 😀

Leider ist nächste Woche Di und Mi nochmal planleggingsdag, d.h. bevor die Schule losgeht kommen sie nochmal richtig aus dem Takt. Ziemlich blöd eigentlich…

Ansonsten habe ich jetzt offiziell die studiererei beendet und mit Job 2 angefangen. Die erste Bestandaufnahme ergab: Es ist auf jeden Fall genug zu tun dort;) Und damit ich mich ( wenn das Heldenkind dann bald alleine zur Schule geht) auch nochmal ein bisschen bewege, versuche ich jetzt immer in der Mittagspause einmal in den See zu tunken. Noch ist das warm, ich bin gespannt ob ich so lange durchhalte, dass es echtes Winterbaden wird;)

Morgen kommt die jüngste Heldenschwester, darauf freue ich mich schon riesig. Leider soll es programmgemäß ganz fürchterlich schütten – wäre auch zu schön wenn wir hier was unternehmen könnten. Montag gibt es endlich unser verspätetes Hochzeitsgeschenk und wir machen eine geführte Paddeltour auf dem Lysefjord – da werden wir uns vermutlich noch sehr über die Spritzdecken freuen, denn so wie es aussieht würden wir ohne Verdeck auch von oben absaufen. Aber immer positiv denken;)

15.7.2021

15.7.2021

Huch, jetzt ist der letzte Beitrag sogar schon zwei Wochen her. Momentan bin ich irgendwie etwas unmotiviert. Doofes Corona!

Aber seit gestern bin ich nun immerhin erstgeimpft:) Das hebt die Laune! Die knapp 13200 Menschen, die eigentlich noch vor mir hätten dran sein dürfen, wollten offensichtlich lieber in den Urlaub – was ich super finde, weil ich dann nämlich sogar noch vor unserem Urlaub dran war;) Und ansonsten war das unspektakulär: gut organisiert, keine Wartezeit, Zackzack:) Nächste Impfung dann leider erst am 6.10. Naja…

Seit Sonntag scheint auch wieder die Sonne, das ist auch stimmungshebend. Sonntag Abend war es so perfekt: Windstill, warm, sonnig und ganz leer am See ( wahrscheinlich weil alle Norweger schon im Stau auf den Lofoten sind;)). Da war ich dann um 9 noch schwimmen und spazieren und es war einfach nur schön! Und diese Woche war ich dann noch ein paar Mal mit dem Heldenkind schwimmen üben (jetzt allerdings wieder mit ungemütlichem Wind) und ab Montag ist dann Urlaub! Der Heldenmann arbeitet seit Mitte Juni durchgängig inkl. Wochenenden und bis Abends, der kann es echt gebrauchen. Ich hoffe das Wetter bleibt so!

30.6.2021

30.6.2021

Ein stetes auf und ab. Freitag war gutes Wetter, also war ich drei Stunden lang Turorientering machen. Gut, dass bis 23:00 die Sonne schien;) Das war supergut und ich bin an vielen Orten durchs Gebüsch gekrabbelt, die ich sonst nie gesehen hätte!

Samstag gabs dann Zoom-Frühstück mit der Familie und Erdbeerkuchen vom Heldenmann, das war auch schön:) Dann musste der aber zur Arbeit, alle Nachbarn waren weg und mein schöner Plan mit dem Heldenkind zumindest zum Strand zu fahren wurde durch 16° und Wind zunichte gemacht. Also waren wir dann am Vaulen badeplass (etwas windgeschützter weil am Fjord) und haben Krabben und Garnelen gefangen. Bzw. ich, denn das Heldenkind ist zwar unfassbar geschickt (und fängt momentan wie ein Weltmeister allerlei Insekten, ohne das denen was passiert – ich bin schwer beeindruckt!), aber leider für die Wasserwesen noch zu ungeduldig. Da muss man lange stillhalten um welche zu sehen. Das war dann ganz ok, aber irgendwie etwas trübselig. Sonntag war es immerhin sonnig mit Wind, da konnten wir im Windschatten auf der anderen Seite des Sees baden gehen. Aber man merkt halt echt, dass das Heldenkind jetzt andere Kinder zum Spielen bräuchte. Das passt einfach nicht mehr so ganz zusammen und zog sich etwas (für mich zumindest). Aber woher nehmen wenn nicht stehlen, wenn hier alle weg sind. Ich bin einfach nicht so der Kind-verabreden-Profi. Seufz… Ich hoffe im Urlaub ist es noch so deltavariantenfrei, dass man ihn auf dem Campingplatz einfach mal zum Spielen schicken kann. Sonst werden das drei lange Wochen…

Dafür dann Abends digitaler Escape Room mit vielen lieben Leuten. Das war toll zumindest alle mal wieder zu sehen, auch wenn ich mich noch viel mehr darauf freue wenn das Ganze irgendwann wieder in Person geht:):):)

Montag holte ich dann um 3 ein vollkommen geschafftes Heldenkind mit Kopfschmerzen und leichtem Fieber aus dem Barnehage ab. RRRRING machten da allerlei Alarmglocken, also schnell noch irgendwie helsenorge so ausgetrickst, dass ich trotz nur-D-Nummer zumindest für mich nen Termin zum testen bestellen konnte – zum Glück haben sie dann mit nur leichtem Schimpfen auch das Heldenkind stattdessen getestet. Das Ergebnis gab es erst Mittwoch morgen, aber war dann auch zum Glück negativ. War der Schnelltest Montag auch, trotzdem war das ein sehr unbehagliches Beisammensein hier… Und jetzt ganz am Ende noch anstecken, das wäre echt bescheuert. Immerhin sind aufgrund der anhaltend hohen Zahlen jetzt die Kindergärten wieder auf gelbem Niveau. Das war ein kurzes Vergnügen mit der Öffnung …

Diese Woche war es dann aber immerhin endlich nicht mehr kalt und das allerbeste: für den 14. hab ich jetzt auch endlich einen Impftermin bekommen. Hah!! Da sieht doch alles gleich schon wieder freundlicher aus:) 5 Wochen noch bis einbisschenSchutz und immerhin vor dem Schulstart.

Heute waren es unfassbare 23° und ich war endlich mit dem Heldenkind das erste Mal dieses Jahr am Strand. Es war natürlich auch heute windig, aber man konnte es im T-Shirt aushalten ohne zu erfrieren. Und es war gut das ausgenutzt zu haben, denn jetzt regnet es schon wieder;)

24.6.2021

24.6.2021

Momentan nervt mich irgendwie alles. Bis Dienstag regnete es und war nicht sonderlich warm, die Coronazahlen sind (für die bisherigen Verhältnisse) hier in Stavanger gerade echt hoch und trotzdem wird fröhlich vor sich hingelockert. Ich verstehe das wirklich nicht und ich bekomme davon gerade auch echt miese Laune, weil ich dem Ganzen KiGa-bedingt komplett ausgeliefert bin und nix dagegen tun kann. Außer das Heldenkind zu Hause lassen. Muss es halt jeden Tag 4 h Hörspiel hören. Auch kacke…

Da meine beiden Herren ansonsten gerade sehr zufrieden damit sind die Wochenenden zu Hause zu verbringen, gibt es irgendwie keinen Ansporn irgendwas zu unternehmen und deshalb habe ich gefühlt auch schon seit Ewigkeiten nur zum Kindergartenbringdienst und Spazierengehen das Haus verlassen. Das entspricht jetzt auch nicht so ganz meinem Wesen und sorgt für leichten Kistenkoller. Aber bei mäßigem Wetter alle dazu zu überreden irgendwas zu tun, das ich mir ja auch noch ausdenken müsste und was dann ja auch anstrengend wäre, ist auch nur mäßig verlockend. Und so ist es prinzipiell ja eigentlich nett und wir können laufen gehen und das Heldenkind Hummeln fangen mit dem Nachbarsjungen, aber irgendwie bin ich trotzdem unzufrieden. Wenn rausgehen das einzige ist was man tun kann, verliert es deutlich an Attraktivität. The grass is always greener on the other side. Jammern auf hohem Niveau.

Dann hat auch noch irgendein bauwütiger Mensch meinen liebsten Abendsitzplatz am See total umgebaut. Vorher konnte man da windgeschützt in der Abendsonne zwischen zwei Büschen voller durchdrehender Blaumeisen auf den Steinen sitzen, unten plätscherten die Wellen ans Ufer und man konnte die Fische im klaren Wasser beobachten. Voll idyllisch. Jetzt hat da jemand aus Steinen, Erde und viel Aufwand so eine Art Planschbecken gebaut. Das ist bestimmt super fürs Baden mit Babys (wenn die auf wasseraustauschmangelbedingt schleimigen Untergrund abfahren), dafür ist es hässlich wie die Nacht und nix mehr Idyll. Es ist total albern, aber das stört mich gerade wirklich sehr. Ich warte also anstandshalber bis zum Herbst und dann bau ich das voller Rachsucht wieder um. Grumpf!

Gestern war ich dann aus lauter Frust ne Runde am Strand. Es schien sogar die Sonne und mit dickem Pullover war es fast nicht kalt. Das hat aber tatsächlich deutlich zur Verbesserung der Laune beigetragen. Außerdem dürfen zumindest voll geimpfte Personen jetzt bald wieder zu Besuch kommen.

Und deshalb nun Schluss mit dem Gejammere. Noch 36000 Leute vor mir dran mit Impfen. Der Heldenmann hätte sich heute sogar schon nen Termin machen können (der ist eine Gruppe über mir). Jetzt einfach nicht auf den letzten Metern noch angesteckt werden. Und dann sind es ja nur noch 12 Wochen bis man auch gegen Delta geschützt ist. Achnee falsche Richtung. Wo war ich stehen geblieben? Achja: Schluss mit Gejammer. Und nächste Woche mal aufraffen irgendwas zu tun. So.

15.6.2021

15.6.2021

Es war nicht mehr warm, also nix paddeln. Tjanun, dann ggf. nächstes We. Aber Regen war auch mal notwendig. Und das Heldenkind und ich haben ein tolles Forschungsschiff mit Kran aus Lego gebaut, das hat auch Spaß gemacht:)

Ansonsten waren das Heldenkind und ich letzte Woche aufgrund niedriger Zahlen todesmutig bei einem weiteren Schwimmkurs (ein Intensivkurs diesmal) und nun ist das Heldenkind zwar noch ein bisschen dichter am schwimmen können, kann es aber immer noch nicht. Hat aber nun ein Hval (Wal) und ein Skilpadde (Schildkröten) Abzeichen zum anpinnen und ist ganz stolz. Tjanun… Weiter dann also im See, denn Selunge bekommen wir vor den Ferien nicht mehr hin.

Eben las ich, dass nächste Woche die Kindergärten auf grünes Niveau gehen. Ich verstehe nicht warum, in Gesamtnorwegen sind die Zahlen zwar gesunken, aber hier steigen sie gerade wieder (gerade 15 pro Tag) und wir hatten schon bei deutlich niedrigeren Zahlen (0-2 pro Tag) noch gelbes Niveau. Ich ärgere mich da sehr drüber. Die Kinder brauchen das nicht, denen ging es gut in ihren Gruppen, da hätte man jetzt zumindest noch die 1.5 Monate warten können, bis alle zumindest einmal geimpft sind. Aber ist dann halt einfacher zu organisieren. Grumpf.

Ansonsten war hier heute Vorschul-Besuchstag (bzw Besuchsstunde;)) in der Schule. Da sahen wir einen Film über einen Schultag und einen über die SFO (Nachmittagsbetreuung) und dann schauten wir uns die SFO Räume an, wo es zum Glück massig Spielzeug gab. Das Heldenkind ist nun deutlich weniger besorgt, dass es mit dem Spielen für alle Zeit zu Ende ist;) Die Lehrerinnen sahen auch nett aus (fand ich zumindest) und die Klassenräume waren schön groß und insgesamt wirkt das alles sehr schick dort. Klassen gibt es am Anfang auch noch gar nicht, sondern 4 Gruppen, die dann unterschiedlich zusammengesetzt werden, damit sich alle kennenlernen und man das dann nach der ersten Klasse sinnvoll aufteilen kann. Und insgesamt 4 Lehrer auf 50 Schüler, das ist ja auch super.

6.6.2021

6.6.2021

Endlich ist es warm:) Letzten Sonntag wurde angepaddelt (gut, dass ich vor ca. 4 Monaten hochmotiviert die U nach der richtigen Paddelkleidung zum Kaltwasser-im-See-Paddeln gefragt hab… erst hat es monatelang gefroren und dann war einfach immer Wind!). Das Boot kam gut über den Winter, meine Armmuskeln aber eher nicht. Da wurde das glatt sportlich;) Und Montag oder so waren das Heldenkind und ich dann zum ersten Mal baden. Ich war ja auf der Wanderung schon kurz mal drin, aber unser See ist nochmal ne Ecke größer und kälter. Wir schafften es also unter viel Gequietsche kurz einzutunken und ich war sehr stolz auf mein mutiges Heldenkind;) Danach waren wir dann aber noch ein paarmal, jetzt geht es schon langsam mit den Temperaturen:) Und heute waren wir dann nochmal zu dritt auf unserem See paddeln, das war auch sehr schön. Mit Bade- und Matschpause und viel Wasserpflanzenbetrachtung. Irgendwie waren wir zu spät dran um noch was richtiges zu unternehmen, aber nächstes WE nehmen wir uns dann mal den Figgjoelva (ist nicht in Italien, der heisst tatsächlich so) vor, der endet nämlich an einem Sandstrand und soll auf den letzten 5 km sehr anfängerfreundlich sein. Das Heldenkind mag den Gedanken sehr und drängelt schon ganz doll. Hoffentlich ist das Wetter noch gut!

31.5.2021

31.5.2021

Endlich ist es warm! Also mehr als 15 °, da muss man zumindest nicht mehr frieren wenn man ein Tshirt an hat. Also waren wir am WE ganz viel draußen und am Sonntag hab ich mich erstmalig mit dem Heldenkind in den See gewagt. Voller Euphorie wollte er sämtliches Wasserspielzeug einschliesslich cooler neuer Luftmatratze mitschleppen und ließ sich nur sehr schwer davon überzeugen, dass wir das temperaturbedingt vermutlich alles nicht brauchen werden. Wir waren dann jeder einmalganzkurz drin 😀 Dann war auch das Kinde überzeugt, das wir außer Wasserpistole nix brauchen;) Aber jetzt wird es ja bald wärmer.

Heute hatten wir dann urplötzlich auch noch ein letztes Mal Schwimmkurs. Der ist so oft ausgefallen, dass ich ihn komplett aus dem Blick verloren hatte (geplantes Ende war Anfang April). Das Heldenkind ist dem Schwimmen gefühlt nicht wesentlich näher gekommen, aber hat jetzt ein Hvalmerke (Wal-Abzeichen), weil er unter Wasser die Augen aufmachen und vom Rand springen kann. Naja. Is ja auch cool, aber hält ihn auch nicht über Wasser. Aber jetzt können wir ja ggf im See üben. Um einen Schwimmbadplatz zu erstreiten bin ich weiterhin zu unorganisiert…

Und zum Schluss des heutigen Berichtes noch ein Gartenbild zwecks Archivführung. Der Garten wuchert fleissig, denn das Gute an Stauden ist ja, das die im nächsten Jahr auch wiederkommen wenn man gerade keine Gartenmotivation hatte;)

Und die Erdbeeren wuchern auch:)