Durchsuchen nach
Schlagwort: Da ist der Wurm drin!

6.9.2020

6.9.2020

Wir haben wieder einmal neue Mitbewohner. Diesmal sind es ca. 150 Regenwürmer, die wir zwecks Erzeugung von Kompost in einer DIY Ikea-Wurmkistenkonstruktion ansiedeln wollen. Selbige Regenwürmer retteten wir also am Samstag zur großen Begeisterung des Heldenkindes aus dem Fischereibedarf und überführten sie nach ausgiebiger Betrachtung unter der Lupe in ihr neues Heim. Merke: Regenwurm ungleich Kompostwurm! In D kann man Kompostwürmer einfach kiloweise im Internet bestellen, denn dort scheint es allgemeines Hipsterhobbie zu sein, sich zusätzlich zu den Bienen auf dem Dach auch Regenwürmer in der Küche zu halten. Hier ist es wie üblich etwas komplizierter, aber ich bin nach unserer hochwissenschaftlichen Bestimmung halbwegs optimistisch, dass wir die richtigen erwischt haben;)

Das Internet lehrte mich auch, dass die neuen Mitbewohner in den ersten 10-14 Nächten sehr bedacht darauf sind ihr neues Heim wieder zu verlassen und auch erst danach anfangen irgendwas zu kompostieren. Man solle deshalb das Licht anlassen, denn das mögen sie nicht und bleiben in der Kiste. So getan – als ich gestern ins Bett wollte streckten allerdings doch einige neugierig den Kopf aus der Kiste. Somit sind sie jetzt über Nacht nach draußen umgezogen, denn das Gästezimmer ist nur für menschliche Gäste gedacht;) Da verfallen sie vermutlich direkt in Kältestarre, denn es sind nur 11° dort… brr! Kompostiert wird auch nur zwischen 15 und 25 Grad. Über den Winter müssen sie also rein…Ich bin gespannt wie sich das weiter entwickelt 😀