Durchsuchen nach
Schlagwort: Studium

9.9.2020

9.9.2020

Es ist Herbst und da merke ich immer, dass ich irgendwo in meiner DNA so ein Zugvogel-Gen haben muss. Zumindest habe ich dann immer ganz fürchterlich dolle Lust auf Wandern, am liebsten einfach raus aus der Tür und dann wochenlang weiterlaufen… Da das ja nu aus betreuungstechnischen Gründen eher nicht so aktuell ist, habe ich als Ersatzdroge gerade Dokumentationen über norwegische Abenteurer auf NRK für mich entdeckt und gucke jetzt fleißig alle 8765 Staffeln Expeditionen mit Lars Monsen. Und stelle fest, dass ich zumindest nicht da wandern will, wo es Bären und Wölfe gibt und auch nicht so lange, dass ich mich monatelang hauptsächlich von Fischen ernähren muss. Ist das also auch mal geklärt!

Eine der Serien setzt selbigen Abenteurer dann irgendwo in der norwegischen Wildnis aus, wo er dann innerhalb von 6 Tagen zu einem vorgegebenen Ziel finden muss. Mal ohne Karte, mal ohne Kompass, mal ohne Essen und mal in Klamotten (und Schuhen) von vor 100 Jahren. Und es ist wirklich ganz erstaunlich wie gut sich dieser Mensch orientieren kann. Und wie lange man ein Ally-Faltboot über Steine schleifen kann ohne dass es kaputt geht. Und das man mit selbigem Faltboot auch 6 Hunde + Gepäck transportieren kann, wenn man muss. Ich bin schwer beeindruckt und fest entschlossen ab jetzt die Karte-und-Kompass-Navigation nicht mehr immer dem Navigator-Heldenmann zu überlassen;) Und vielleicht schlaf ich sogar doch mal unter nem Tarp in meinem Leben;)

Wenn ich meine erste Klausur geschrieben habe, dann geh ich auf jeden Fall nochmal auf Hüttentour über Nacht. Allerdings ohne Fische und dafür mit Karte, markiertem Weg und leckerem Essen;)

Ansonsten habe ich jetzt 6 von 9 Lektionen meines ersten Moduls durch. Dann kann ich das also so in 2 Wochen mit der Klausur in Angriff nehmen. Ich bin sehr gespannt auf selbige. Klausuren schreibt man zu Hause und wird dabei über Video von einem netten Mensch aus Indien überwacht, damit man nicht schummelt. Das ist bestimmt sowohl datenschutz- als auch bezahlungsmäßig irgendwie zweifelhaft, aber alle vier Wochen nach Oslo fahren und die Klausur für viel Geld da schreiben kommt auch nicht so richtig in Frage. Sonst ist das je sehr komfortabel.

Was noch so? Der Heldenmann musste dienstlich nach Deutschland und muss jetzt 10 Tage in Quarantäne…ob sich das nun gelohnt hat? Das Heldenkind und ich waren am Sonntag ausprobieren ob Geocaching jetzt Spaß macht (letztes Jahr noch nicht) und in einem der Caches war ein Diamant aus Plastik zum tauschen. Das Heldenkind ist bezaubert und will am liebsten gleich wieder los;) Und es regnet…und regnet und regnet und regnet… ich hoffe es hört vor April nochmal wieder auf damit;)