Durchsuchen nach
Schlagwort: FollowMe

2.8.2019 Husedalen

2.8.2019 Husedalen

Durch das Husedalen sind wir 2011 aus der Hardangervidda zurückgekommen. Leider war an dem Tag Nebel ohne Ende, so dass wir die 4 Wasserfälle im Tal bis auf den untersten nur hören aber nicht sehen konnten. Trotzdem blieb uns das Tal als wunderschön in Erinnerung, so dass wir unbedingt nochmal zurück wollten.

Heute also die zweite Chance bei 24° und Sonne:) Da wir das Zelt nicht abbauen wollten, fassten wir den wagemutigen Entschluss mit Fahrrad und FollowMe bis zum Parkplatz zu fahren. Nach etwa 200m berauf haben wir diese Entscheidung bitter bereut:D Zu starke Steigungen kann man mit so einem kleinen Kind und FollowMe etwas schwierig fahren, denn da es doller wackelt braucht man eine höhere Geschwindigkeit um stabil zu fahren. Somit schoben wir und waren schon sehr am zweifeln, dann wurde der Weg zum Glück etwas flacher und der heldenmütige Heldenmann konnte weiterziehen;) Und so schafften wir es schnaufend und prustend bis zum Kraftwerk, wo der erste Wasserfall zu sehen ist.

Wasserfall 1

Von dort aus wanderten wir dann hoch zum zweiten Wasserfall. Erst ging es neben einem Rohr lang und war nur mäßig schön, aber dann wurde es ganz wundervoll. Mit Felsen im sommerwarm duftenden Kiefernwald und schattigen Waldpfaden bis zum Aussichtspunkt.

Wasserfall 2

Dem Heldenmann und mir blutete das Herz, dass wir nicht weiter hoch konnten. Jetzt nach Stavali und dann in die Hardangervidda…achach! Aber das Heldenkind schlug sich super und machte wieder locker 300 Höhenmeter auf kletteriger Strecke. Und komplett ohne Jammern:) Bin sehr stolz auf ihn!

Danach sausten wir gemütlich mit den Rädern wieder runter. Kurze Badepause, langersehntes Slush-Eis, Spielplatz, Pizza und dann Bett fürs Kind und Spaziergang für die Mama:) Leider ist es so wie befürchtet und die Tatsache, dass wir wenig geplant haben rächt sich jetzt abends. Plan für morgen: Kein Plan;)

Tag 35

Tag 35

Immer noch Urlaub und immer noch strahlender Sonneschein. In Zeiten des Klimawandels wird einem das ja gleich schon etwas unheimlich, auch wenn es natürlich toll ist um was zu unternehmen.

Gestern war der Heldenmann dran mit Wandern gehen und ich habe hier ein bisschen gehaushaltet und war mit dem Heldenkind am See. Worin es dann ( im Neo-Shorty) fröhlich herumplantschte, während ich immerhin die Zehen ins Wasser steckte und sehr stolz auf mich war. Brr!

Der gestrige Sauerteig war auch eher etwas übermotiviert

Im Gegensatz zu allen anderen Läden haben die Blumenläden hier sogar an Feiertagen geöffnet. Und somit haben wir jetzt auch Kräuter auf dem Balkon und angegrillt wurde auch. Unser Balkon ist klasse! Es passen Tisch + Stühle und dann noch unser Hängemattengestell und ne Menge Blumen drauf. Ich bin auch echt froh über die Entscheidung, ein Haus in zweiter Reihe zu nehmen. Es ist wunderbar windstill und warm auf unserem Balkon, während es gen See doch etwas zugig werden kann. Bei der Wohnungsbesichtigungsreise haben alle immer als erstes gefragt ob das Haus eine tolle Aussicht hat. Ich muss sagen, das ist zwar nett, aber ein Draußenbereich den man auch nutzen kann ist mir lieber 😉

Heute haben wir dann nochmal eine Fahrradtour mit dem FollowMe gemacht. Diesmal 20 km (Hin- und Rückweg) zum Vistestranden. Beim Rückweg war das Heldenkind vom mittreten, toben und buddeln (und schlecht schlafen) so müde, dass es schon immer den Kopf auf dem Lenker abgelegt hat. Ich glaub mit dieser Strecke haben wir das Maximum dann also auch so etwa erreicht. Aber das ist ja auch schon ne ganz ordentliche Strecke 🙂 Und da der Heldenmann sagt, dass er eh lieber Hänger zieht haben wir ja auch noch ne Alternative. Ich fahre wesentlich lieber Tandem, muss ich sagen. Das wackelt zwar schon etwas (insbesondere wenn der Kooperationswillen abnimmt), dafür kann der Passagier mithelfen und der Windwiderstand ist auch wesentlich geringer.

Man kann nach Italien fahren – oder einfach im April nach Norwegen
Tag 23: Sverd i Fjell

Tag 23: Sverd i Fjell

Da wollten wir eigentlich hin. Dann wollte das Heldenkind aber doch lieber zum Åpen Barnehage und mit Kindern spielen (was übrigens wieder grandios daneben gegangen ist – armes Heldenkind:/). Da der recht weit weg war wollte ich mit Hänger fahren. Aber nein, es musste das FollowMe sein. Somit haben wir dann heute den ersten Härtetest gemacht und sind hin und zurück mal eben 18 km mit dem Ding gefahren. Und es geht so super! Kind kann nämlich bergauf mittreten – hah! Das hat auch ganz massiv seinen Ehrgeiz geweckt („Komm Mama, wenn ich dir helfe, dann schaffen wir das!“) und mich (für meine norddeutschen Verhältnisse) sehr schnell diverse Hügel hochgejagt. Und kneifen und das letzte Stück schieben ist jetzt auch nicht mehr erlaubt 😀

Ich glaube der Ansporn zum Selbstfahren fällt jetzt ein bisschen weg, aber der war ja vorher auch bei allem guten Zureden nicht mehr da. Und es macht total Laune.

Wegen gefährlicher Verkehrssituationen muss man sich hier auch keine Gedanken machen, ich bin nämlich von 18 km bestimmt 90% auf Radwegen gefahren. Mit Ampeln die auf grün springen wenn ein Radfahrer ankommt! Yeah!

Barnehage war unspektakulär und auf dem Rückweg waren wir dann doch noch am Sverd i fjell. Da gibt es einen süßen kleinen Sandstrand, man kann toll auf den Felsen klettern und einen Bach mit Stromschnellen gibt es auch noch. Im Sommer dann noch einen Kiosk. Wiese zum Picknicken. Ein toller Platz für Kurzausflug mit Kind:)

Grün !
Tag 22

Tag 22

Schon wieder Sonne – kaum zu fassen, dass dies hier das verregnete Stavanger sein soll. Na, das kommt bestimmt noch. Heute haben Heldenkind und Heldenmann das erste Mal ein Feuer auf der Halbinsel gemacht (schwer beeindrucktes Heldenkind), ich hab festgestellt, dass die Hängematte doch auf den Balkon passt (yeah!), wir waren beide laufen und am Abend hab ich noch einen Testlauf mit Heldenkind und FollowMe gemacht. Es klappt super, auch bergab und über Huckel gar kein Problem. Bin dann noch mit lauthals singendem Heldenkind halb um See und morgen nutzen wir die Tatsache, dass ich faule Person jetzt keinen Hänger mehr ziehen muss um zum Sverd i Fjell zu fahren und zu buddeln. Oder in den Botanischen Garten. Oder auf die andere Seeseite zum klettern. Oderoder…so viele Möglichkeiten;) Wahrscheinlich regnets dann;)