Bakken Gard Tag 3

Bakken Gard Tag 3

Nach einer deutlich besseren Nacht ging es am nächsten Morgen dann wieder los mit der coronabedingten Hüttenputzorgie (warmes Wasser aus dem Hahn ist eine der besten Erfindungen der Zivilisation!) und dann machten wir uns auch schon auf den Rückweg. Da am Karfreitag die Fähre nicht fährt, mussten wir die 3 km nach Sognesand ganz unten am Fjord lang laufen, was zwar nicht steil war, aber dafür zu Großteilen daraus bestand über allerlei Felsblöcke zu kraxeln. Das machte es aber zumindest kurzweilig… Unser Heldenkind ist echt deutlich trittsicherer als ich Flachlandperson, das ist schon echt gut. Aber man versteht warum in der Anreisebeschreibung zur Hütte steht, dass man lieber Fähre fahren soll;) Leider war das Wetter nicht so super, deshalb nur ne kurze Pause zum spielen am Bach und dann ab ins Auto und nichts wie ab nach Hause.

Ohne den ersten Abend wäre es ein schöner Ausflug gewesen und die Hütte ist super. Da wollen wir gerne nochmal im Sommer hin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.