8.4.2021

8.4.2021

Und sonst so…

Es ist ja nicht so viel los. Ich habe mir ein striktes Nachrichtenleseverbot nach 19 Uhr erteilt. Das tut mir tatsächlich sehr gut. Man muss nicht 10000 mal am Tag alle neuen Coronaentwicklungen lesen. In der Mittagspause reicht auch. Als Ersatz schaue ich jetzt eine grauenhaft schlechte südkoreanische Dramaserie. Ich weiss eigentlich auch gar nicht so richtig warum – es ist ja nicht so, dass ich nicht noch 34732 andere Sachen zu gucken hätte. Aber das ist angenehm vorhersehbar, die Probleme deutlich überschaubar und es ist sehr happy-endig. Düstere anspruchsvolle Dinge mit viel Blut sind gerade einfach nicht das richtige. Müssen Babylon Berlin, Witcher und co halt noch warten.

Meine kleine Samstagsrollenspielrunde läuft auch echt gut, auch wenn das Ganze ja zugegebenerweise etwas stressig und vorbereitungsintensiv ist. Aber neulich hatte ich rekordverdächtige 9 Spieler dabei und alle hatten Spaß. Das ist schön!

An Ostern hatten wir hier erst richtiges Frühlingswetter – Samstag waren es 8 Grad (höret und staunet ihr verwöhnten Menschen mit Wohnorttemperaturen jenseits der 20!) und wenn man sich auf dem Balkon platt auf eine Matratze legte, dann konnte man selbiges schon im T-Shirt tun. Also lagen wir an dem Tag einfach alle in der Sonne rum und taten nix. Sonntag dann das krasse Gegenteil mit Regen und Sturm – und zu Montag hat es dann richtig viel geschneit. Somit taten wir das Gleiche wie letztes Jahr Anfang April und bauten einen Schneemann:) Und weil das Zeug sogar liegen blieb, gingen wir danach nochmal rodeln. Und blieben Dienstag dann einfach drinnen. Brr! Jetzt aber bitte baldigst Frühling!

Corona mutiert auch hier fröhlich vor sich hin und so richtig bekommt man es nicht in den Griff. Hier in Stavanger ging es gerade etwas runter, aber jetzt gab es wieder nicht-nachverfolgbare Ansteckungen, d.h. es wird dabei nicht bleiben. Besonders schön finde ich, dass dabei hauptsächlich Schulen und Kindergärten betroffen sind. Nicht.

Seit zwei Wochen oder so meint es die Regierung ansonsten aber jetzt wirklichwirklich ernst damit, dass niemand ins Ausland reisen soll. Wenn man nämlich doch auf die Idee kommt, dann darf man danach nicht mehr zu Hause in Quarantäne sondern muss 10 Tage auf eigene Kosten im Quarantänehotel wohnen. Das hat offensichtlich zu Ostern die erhoffte abschreckende Wirkung gehabt;) Wenn wir jetzt bloß noch die Ansteckungen im Inland in den Griff bekommen würden…

Was ich nicht so schön finde, ist dass es den Gedanken gibt, nachdem alle über 45 fertig geimpft sind dann erst die Studenten zu machen. Ich sehe ein, dass die alle einsam sind und Fernstdium doof ist, aber ich finde es irgendwie unfair – die hätten zumindest theoretisch die Möglichkeit sich zu schützen. Als Eltern muss man entweder selbst betreuen oder hat 20 KiGa- Kinder samt Familien als Zwangskontakte die einen anstecken können, ob man es will oder nicht. Und dann komme ich mir böse und egoistisch vor, wenn ich das denke. Aber Eltern als aller-allerletztes, das finde ich irgendwie auch nicht richtig.

Blödes Mistkorona…reicht jetzt echt mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.