30.07.2021 – Creepy Lake

30.07.2021 – Creepy Lake

Oder so;)

Heute erwachten wir zum schönen Geräusch von Nieselregen auf dem Zeltdach. Schadeschade… Trotzdem beschlossen wir mal zum Eigerøya Leuchtturm zu laufen, was gut war, denn dort regnete es nicht – im Gegensatz zum Festland. Ansonsten war das weiter als gedacht, wir hatten dummerweise nix zu essen dabei und man kam leider nicht ganz an die Küste. Da war das Heldenkind sehr enttäuscht, es gab nämlich ordentlich Brandung und die hätten wir gerne angeschaut. Trotzdem unter den gegebenen Umständen eine gute Beschäftigung.

Danach gab es dann aber Kaffee/Kakao und Kuchen in Egersund, das war schön (wenn auch für das pandemiegeschädigte Drittel dieser Familie etwas gruselig, weil drinnen).

Noch einkaufen und Huch, irgendwie spät. Und noch nicht für einen Standplatz entschieden. Da die Strecke zwischen Egersund und Flekkefjord etwas abenteuerlich kurvig war, wir langsam vorankamen und die ersten paar Standplätze hässlich waren landeten wir am Ende auf einem Wanderparkplatz an einem kleinen See. Eigentlich voll schön, aber es standen reichlich alte kaputte Autos und Boote rum und der Heldenmann entdeckte noch ein Fass in dem seltsame Dinge gekocht wurden. Und eins mit toten Fischen. Komischer Platz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.